BBS SÜW- Projekt: Robotics

Großes Schülerengagement beim Robotics-Projekt durch den Schüler Thorsten Halte

Im Rahmen des Programms der Landesregierung „Medienkompetenz macht Schule“ wurde die Berufsbildende Schule Südliche Weinstraße als Modellschule ausgewählt und erhielt einen Lego Mindstorm Robot-Set im Wert von weit über 1000 Euro.
Das Förderprogramm, das zum Ziel hat, die Jugendlichen an Wissenschaft und Technologie heranzuführen, steht im Zusammenhang mit dem Ziel der BBS SÜW mit der polnischen Fachoberschule aus Bydgoszcz eine Schulpartnerschaft zu errichten.

Das Modell Robotics hat im Vorfeld die Aufgabe, einen Roboter zu entwickeln und entsprechend zu programmieren. Diese Roboter müssen dann mehrere Aufgaben lösen, wobei bei den Schülern die Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit und die Kompetenz zu programmieren bewertet werden.
Die Anforderungen an den Roboter sind schwerpunktmäßig folgende:
  - Er soll sprechen, hören und sich fortbewegen können
  - Die Besucher der Schulen wird er auf deutsch und polnisch begrüßen.
  - Er erklärt den Besuchern die Schule und zeigt, wo sich bestimmte Räume befinden (Sekretariat, Kiosk etc.)
Ansprechpartner für das Projekt sind Studienrat Volker Buchert und Fachlehrer Thomas Pfeiffer, beide BBS Südliche Weinstraße, Kontakt unter 06343 935 000 (lpa)

„Ein kleiner Pieks für dich, für andere ein ganzes Leben“

Hotelfachschüler organisierten Typisierungsaktion für die DKMS

Edenkoben. Am 5. Mai fand an der Berufsbildenden Schule in Edenkoben erstmals der „Tag des Lebens“ statt. Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie – darunter auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Für viele Patienten ist die Übertragung von gesunden Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit.

In Kooperation mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) organisierten Nina van Venrooy, Sarah Stern, Zin-Ho Park, Puneh Abkenari, Anusch Alexanjan und Florentine Klöpfer, Schüler der Hotelfachschule, die Aktion „Leben spenden macht Schule“ im Rahmen des Unterrichtsfaches Projektmanagement.

Nachdem ein approbierter Arzt, ausreichend Helfer und die passenden Räumlichkeiten gefunden waren, stand der erfolgreichen Umsetzung des Projekts -  auch dank der großen Unterstützung seitens der Schulleitung - nichts mehr im Wege.

Da jede einzelne Typisierung 50 € kostet, bemühte sich das Projektteam bereits im Vorfeld um Sponsoren – vom Backwarenlieferanten Edna wurden beispielsweise für den Pausenverkauf am Projekttag freundlicherweise Backwaren im Wert von 250 € zur Verfügung gestellt. Der andere Teil der Kosten konnte durch weitere Spenden, unter anderem von ortsansässigen Unternehmen und Betrieben, von Lehrern und Schülern sowie durch den Schulfonds der DKMS gedeckt werden.

Das Projektteam schaffte es, viele Schüler für die Thematik der Leukämie und Stammzellenspende zu informieren und zu sensibilisieren. So wurde der Aktionstag am 5. Mai ein voller Erfolg:

  • Von 232 Schülern, die sich an diesem Tag an der BBS Edenkoben befanden, ließen sich 114 Schüler/innen typisieren und in die Datei der DKMS aufnehmen.</o:p>
  • Durch die Spenden von Lehrern, Schülern und Sponsoren konnte eine Spendensumme von über 1300 € auf das Konto der DKMS überwiesen werden.</o:p>

Das Projektteam bedankt sich herzlich bei all jenen tatkräftigen Helfern und Lehrern, die dieses Projekt mit unterstützt und möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank geht ebenso an Doktor Peter Keller sowie die motivierten Helfer des Deutschen Roten Kreuzes. (Puneh Abkenari)

Projektunterricht in der Berufsfachschule I Elektrotechnik

Wie in jedem Schuljahr werden in der Berufsfachschule I , Fachrichtung Elektrotechnik, fachübergreifende , interessante Projektarbeiten durchgeführt.
Der Schwerpunkt liegt dabei in der Vermittlung von Handlungskompetenz. Die Ganzheitlichkeit der Handlung steht also im Mittelpunkt der Projektarbeit.
Die nachfolgend gezeigten Aufnahmen vermitteln nur einen Teilaspekt der Gruppenarbeit. Jede Einzelgruppe, die aus jeweils vier Schülern besteht, musste vier Wände unterschiedlich installieren.

Die Elektroinstallation war unter Einsatz einer SPS als Kundenauftrag vorgegeben und wurde auch so ausgeführt. Die Teilaufgaben waren Stromlaufpläne und Materiallisten zu erstellen, kundenspezifische Programme  entwerfen und die SPS über das Display zu programmieren.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die Schüler waren begeistert bei der Arbeit und beendeten mit großem Erfolg dieses Projekt.(Thomas Pfeiffer)

Die hBF RC 09 kann sich sehen lassen

Klasse hBF RC 09

Am Tag der offenen Tür präsentierte die höhere Berufsfachschule Rechnungslegung und Controlling der Öffentlichkeit mit Stolz ihre Ergebnisse der Projektwoche 2010.
Insgesamt wurden acht verschiedene Projektthemen von acht Teams der Klasse hBF RC 09 in der Zeit vom 01.02. bis 05.02.2010 intensiv bearbeitet. U. a. analysierte eine Schülergruppe die Zufriedenheit der Lehrer und Schüler an der BBS am Standort Bad Bergzabern. Dabei kamen die Lehrer in der Kategorie Unterrichtsqualität insgesamt durchaus positiv weg. Seitens der Lehrkräfte wurde hauptsächlich die fehlende Disziplin der SchülerInnen an der BBS Bad Bergzabern bemängelt. Eine weitere Schülergruppe nahm in diesem Zusammenhang das Kiosk an der BBS Bad Bergzabern genauer unter die Lupe. Die Auswertung des Projektergebnisses ergab insgesamt die Note „gut“ bis „sehr gut“ für die Betreiberin des Kiosks. Zwei weitere Schülergruppen beschäftigten sich mit den Karrieremöglichkeiten an der BBS Südliche Weinstraße, insbesondere sind sie auf die Bildungsinhalte der Schulform hBF RC eingegangen und haben die Berufschancen nach einem erfolgreichen Abschluss des Bildungsganges näher dargestellt.
Eines der Highlights der diesjährigen Projektarbeit war die Erstellung zweier Videofilme aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Die beiden gedrehten „Streifen“ zu den selbst gewählten Themen „Mangelhafte Lieferung“ und soziale Gerechtigkeit wurden vor einem gespannten und begeisterten Publikum gezeigt. Die Abschlusspräsentation bekam schließlich noch eine „süße“ Verfeinerung durch die Neugründung der Modellfirma „SchokoDream“: Ein gedanklich konstruiertes Großhandelsunternehmen „mit Biss“.
Am Abschlusstag lobten die Eltern, die Schüler, die Lehrer und insbesondere die betreuenden Lehrkräfte das rege Engagement der Klasse hBF RC 09 für die Durchführung und Präsentation ihrer Projekte 2010: Die Resultate konnten sich sehen lassen. (fma)

Temperaturmessung in einem Automobil-Steuergerät

Externes Oberstufenprojekt der hBFI bei der Firma Kopf.

Klasse: hBFI 

Schüler: Philippi, Röser, Friesen

Projekt-Webseite