Höhere Berufsfachschule

Aufnahme

Voraussetzung für die Aufnahme in die höhere Berufsfachschule, mit Ausnahme der Fachrichtung Hotelmanagement, ist ein qualifizierter Sekundarabschluss I oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss.

Pädagogisches Angebot

Die Höhere Berufsfachschule wird in Vollzeitform geführt und dauert 2 Jahre. Der Unterricht gliedert sich in berufsübergreifende Fächer und berufsbezogenen Unterricht. 

Wir bieten folgende Fachrichtungen an:

  • Sozialassistenz
  • Wirtschaft
  • Informationstechnik

Am Ende des Bildungsganges können die Schülerinnen und Schüler der höheren Berufsfachschule die Fachhochschulreife-Prüfung ablegen und damit den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben.
Um die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen, muss zusätzlich während oder nach der Schulzeit ein Praktikum absolviert werden.

Abschlüsse

Die höhere Berufsfachschule führt zum Abschluss einer/eines Staatlich geprüften Assistentin / Staatlich geprüften Assistenten. Durch erfolgreiche Teilnahme am Fachhochschulreifeunterricht besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.

Übergänge

Der Abschluss der höheren Berufsfachschule ermöglicht den Übergang in die Berufstätigkeit, die Fachschule oder die duale Berufsoberschule. Mit Abschluss der höheren Berufsfachschule und der Fachhochschulreife ist der Übergang in die Hochschule oder die Berufsoberschule II möglich.