Fachschule für Altenpflegehilfe

Abschlussqualifikation des Bildungsganges

Es werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine qualifizierte Mitwirkung bei der Betreuung und Pflege alter Menschen in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenhilfe erworben.

Die Fachschule bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildug mit dem Ablschluss als

Staatlich geprüfte Altenpflegehelferin /
Staatlich geprüfter Altenpflegehelfer


Mit bestandener Abschlussprüfung besteht die Möglichkeit, an der Berufsfachschule Pflege die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann zu absolvieren.

Aufnahmevoraussetzungen

  • mindestens 16 Jahre alt
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiges Zeugnis
  • Ausbildungsvertrag mit einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe
  • Gesundheitszeugnis

Dauer und Form

Dauer: 1 Jahr (Beginn 1. August)

Form : Blockunterricht: 800 Stunden in der Fachschule

Praktische Ausbildung: 850 Stunden in den Einrichtungen der Altenhilfe; darin ein externer Praxiseinsatz.

Kosten

Keine – Es wird kein Schulgeld erhoben. Der Bildungsgang ist von der Arbeitsagentur als förderungswürdig anerkannt.

Die Ausbildungsstätten zahlen eine Ausbildungsvergütung.